Wieder mehr Zuversicht:                                     Appenzell, 17. und 18. Juni 2017

Der Seilziehclub Waltenschwil-Kallern war am letzten Wochenende in Appenzell und zog in der Schweizermeisterschaft der Kategorien Herren 580kg und Mixed 600kg um weitere Punkte.

Am Samstag stand das 4. Turnier der Saison der Herren 580kg auf dem Plan.

Zuversichtlich starten die Herren aus Waltenschwil ins Turnier. Der erste Gegner heisst wieder Ebersecken.  Die Waltenschwiler erziehen sich zunächst zwei Meter. Wie verhext verlieren sie jedoch schliesslich die Begegnung knapp. Beim Kampf Nummer zwei finden die Waltenschwiler dann ins Turnier und erziehen sich gegen die einheimische Mannschaft aus Appenzell drei Punkte. Gegen die drei nächsten Gegner aus Sins, Stans-Oberdorf und Mosnang vermochte die Mannschaft nicht viel auszurichten und verlor die Begegnungen allesamt. Als letzter Gegner stand Waldkirch gegenüber. Nach längerem Kämpfen musste sich die Mannschaft aus Waltenschwil geschlagen geben. Die Leistungen der Mannschaft stimmen positiv in die Zukunft .Das Resultat war nach der Niederlage von letzter Woche ein wichtiger Meilenstein für das kommende internationale Turnier in Engelberg, den CH-Cup in Sins und dann das letzte Turnier in Waltenschwil.

Das Mixed-Team griff dann am Sonntag ins Geschehen ein und wollte am Erfolg vom letzten Turnier anknüpfen. Doch bereits gegen den ersten und wichtigsten Gegner Nottwil konnte man keine Punkte erziehen. Auch die Punkte gegen den nächsten wichtigen Gegner Appenzell konnten nicht gewonnen werden. Mit Waldkirch wartete ein neuer Gegner in der Meisterschaft auf Waltenschwil-Kallern. Nach einem umstrittenen Kampf gingen auch diese Punkte an die gegnerische Mannschaft. Das Ziel gegen die beiden Tabellenführenden Stans-Oberdorf und Sins war klar: Abwehren so lange wie möglich. Das Rangausziehen gegen Waldkirch konnte Waltenschwil-Kallern schliesslich für sich entscheiden und beendete das Turnier auf dem 5. Rang. Stans-Oberdorf gewann das Final gegen Sins in drei Zügen. Der dritte Rang ging an Nottwil.

In Waltenschwil finden im August die letzten Turniere der Saison statt. So auch in den Kategorien Mixed 600kg und Herren 580kg. 

An den Erwartungen vorbei, 10.06.17

Die acht Athleten vom Seilziehclub Waltenschwil-Kallern bestritten am Samstag, 10.06.17, im ostschweizerischen Mosnang das dritte Meister-schaftsturnier der Saison in der Kategorie 580kg. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und die Leistungen von den letzten Turnieren liessen Gutes erhoffen. Topmotiviert startete das Team am Nachmittag in das Turnier. Jedoch kam alles anders als erwartet.

Man vermochte den Erwartungen nicht gerecht zu werden. Bereits den ersten Kampf verlor man klar und fand den Weg in das Turnier nicht. Die Mannschaft war stets bemüht sich wieder aufzuraffen und nach vorn zu blicken. Jedoch gelang es den Männern aus Waltenschwil nicht, befreit zu ziehen und man verlor an diesem Tag einen Kampf nach dem Anderen und beendete das Turnier schliesslich auf dem 8. Rang.

Bereits nächstes Wochenende steht die Mannschaft in Appenzell wieder im Einsatz. Die Seilzieher aus Waltenschwil sind voller Hoffnung, dass sie sich bis dahin von der Niederlage erholen können und wieder bereit sind, die volle Leistung abzurufen.

 

Gewonnen wurde das Turnier nach einem spannenden Final von Sins, gefolgt von Engelberg auf dem zweiten und Stans-Oberdorf auf dem dritten Platz. 

Erster Podestplatz der Saison für den Seilziehclub Waltenschwil-Kallern, 27.05.17

Im Appenzellischen Gonten fanden am Samstag, 27.05.17, weitere Seilziehturniere statt. Die SeilzieherInnen des Seilziehclub Waltenschwil-Kallern standen in den Kategorien Herren 580kg und Mixed 600kg am Start.

Am Mittag starteten die Herren aus Waltenschwil-Kallern ihr Turnier gegen die Mannschaft aus Stans-Oberdorf und verlor bereits drei Punkte. Dank drei Verwarnungen im ersten Zug konnten gegen die Herren aus  Ebersecken erste Punkte geholt werden. Der zweite Zug gegen die Luzernische Mannschaft konnte Waltenschwil nach einem harten Kampf ebenfalls für sich gewinnen. Gegen Sins konnten sich die Herren aus Waltenschwil einen Moment wehren, verloren dann aber die Punkte schnell. Als nächstes traf Waltenschwil-Kallern auf Mosnang und verlor auch diese Punkte. Auch gegen die Mannschaft aus Waldkirch konnte sich Waltenschwil-Kallern nicht durchsetzen. Bereits jetzt war klar, dass der Halbfinal nicht mehr erreicht werden kann. Die beiden Züge gegen den letzten Vorrundengegner Appenzell konnte Waltenschwil-Kallern souverän für sich entscheiden.

Die Platzierungszüge gegen Ebersecken verloren die Herren aus Waltenschwil und beendeten das Turnier auf dem 6. Platz. Um Platz 3 kämpften Mosnang und Waldkirch. Mosnang gewann diese Begegnung. Im Final standen sich Stans-Oberdorf und Sins gegenüber. Nach einem spannenden Kampf hiess der Sieger Sins.

Anschliessend an das Herrenturnier galt es für 4 Waltenschwiler Männer und 4 Waltenschwiler Damen im Mixed-Turnier nochmals ernst. Es warteten 5 Gegener auf das gemischte Team. Auch in diesem Turnier hiess der erste Gegner Stans-Oberdorf. Die Begegnung verlor Waltenschwil klar. Gegen Sins 2 erkämpfte sich Waltenschwil-Kallern die ersten Punkte. Als nächstes konnte Waltenschwil-Kallern gegen Nottwil ein Unentschieden erziehen. Ein weiteres Unentschieden erzogen sich die Damen und Herren aus Waltenschwil gegen Appenzell. Der letzte Gegner der Vorrunde hiess Sins, welcher sich die drei Punkte gegen Waltenschwil erzog.

Im Halbfinal traf Waltenschwil-Kallern auf Stans-Oberdorf und verlor die Begegnung klar. Im Kampf um Platz 3 und 4 gaben die Damen und Herren aus Waltenschwil nochmals alles und holten sich den Podestplatz. Auch im Mixed-Final standen sich Sins und Stans-Oberdorf gegenüber. Stans-Oberdorf holte sich den Sieg.

Die Freude über den errungenen Podestplatz war bei den Damen und Herren aus Waltenschwil-Kallern gross.   

Saisonstart des Mixed-Teams vom Seilziehclub Waltenschwil-Kallern, 20.05.17

Auch für die Damen und Herren des Seilziehclubs Waltenschwil-Kallern der Kategorie Mixed 600kg hat die Saison nun begonnen.

In Nottwil trafen sich am Samstag, 20. Mai 2017 die Mixed-Mannschaften der Clubs Sins, Stans-Oberdorf, Nottwil und Appenzell zum ersten Turnier der Saison. Gespannt startete das Team aus Waltenschwil-Kallern ins Turnier. Als erster Gegner stand die Gastgebermannschaft Nottwil gegenüber. Waltenschwil-Kallern startete verhalten ins Turnier und verlor die beiden Kämpfe. Der zweite Gegner hiess Sins. Das Freiämter-Derby entschied sich zugunsten von Sins, obwohl Waltenschwil-Kallern anfangs starke Angriffe zeigte. Gegen Appenzell kämpfte die Mannschaft weiter stark, musste sich jedoch auch hier geschlagen geben. Der letzte Vorrundengegner hiess Stans-Oberdorf. Die Schweizermeister der letzten Saison zeigten eine starke Leistung. Waltenschwil-Kallern konnte sich zu Beginn zwar etwas wehren, verlor aber schliesslich auch diese Kämpfe. Für Waltenschwil-Kallern war das Turnier hier zu Ende.

Im Final standen sich Sins und Stans-Oberdorf gegenüber. Stans-Oberdorf entschied die Kämpfe für sich und holte sich den Tagessieg vor Sins und Appenzell.

Saisonbeginn 580kg in Waldkirch 14.05.17

 Es ist wieder soweit: Die Seilziehsaison 2017 hat begonnen. Die Mannschaft aus Waltenschwil-Kallern startete an diesem Sonntag in Waldkirch am ersten 580er Turnier dieses Jahres. Als erste Mannschaft stand Appenzell gegenüber, welche man im ersten Zug bezwingen konnte, sich jedoch im zweiten Kampf geschlagen geben musste. Gegen die kommenden Gegner aus Sins, Ebersecken und Stans vermochte der Seilziehclub aus Waltenschwil nichts auszurichten. Gegen die Mannschaft aus Mosnang gelang es der Mannschaft, wieder zu ihrer Stärke zu finden und ein Unentschieden herauszuziehen. Gegen den Gegner Waldkirch holte man dann im letzten Vorrundenkampf drei Punkte. Man platzierte sich somit auf dem 5.Vorrundenplatz. Im Platzierungszug gegen Appenzell konnten sich die Waltenschwiler den fünften Rang souverän sichern.

 

Das erste Turnier stellt zufrieden und die Mannschaft freut sich auf die weiteren Meisterschaftsturniere.

 

Stans-Oberdorf gewann das Auftaktturnier vor Sins und Ebersecken.  

 

Sponsoren Heimturnier 2017